Der Wert eines Retreats

Die hohe Beschleunigung der Energien um uns herum und vielfältige verunsichernde Faktoren von außen, z.B. der Ukraine-Krieg, täglich verängstigende Presse-Nachrichten, instabile Preise, Freundesrückzüge seit der Pandemie-Zeit, übergriffige Menschen… die Ursachen von Verunsicherungen ist zurzeit sehr hoch und für manche kaum aushaltbar.

Viele stellen sich die Frage: Woran kann ich mich überhaupt noch festhalten?

Um zur Ruhe zu kommen, sollten wir uns unserem eigenen Mikrokosmos und unserer Quelle widmen: wo kommen wir her, wer umgibt uns, was sind unsere Stärken, was macht uns Freude und was können wir in unserem Umfeld tun, um zu einer positiven Gesamtenergie beizutragen.

Keiner von uns persönlich kann natürlich den rasenden Verkehr steuern oder mit Machthabern telefonieren, um sie dazu zu bewegen, sich bescheiden zurück zu ziehen, wir können aber, jeder für sich, in Ruhe unsere eigene Resonanz prüfen, verändern und uns in eine spirituelle Ruhepause zurückziehen, um zur Ruhe zu kommen, zu wachsen und ein positiver Teil des großen Ganzen zu werden und damit etwas auch für unser Umfeld zu bewegen.

Spannend ist meist die persönliche Entwicklung innerhalb des Retreats: befinden wir uns anfangs in einem Zustand, in dem uns viele plappernde Stimmen ermahnen, dass sich sowieso nichts in unserm Leben ändert und wir stets unseren großen Schwächen und unangenehmen Einflüssen wehrlos ausgeliefert sind, geschieht Stück für Stück das Wunder einer angenehmen, fast beglückenden heilsamen Stille.

Das Mentalkarussel dreht sich immer langsamer, auch der digitale Entzug wird als angenehm empfunden und all unsere Sinne werden wach und neugierig.

Es findet eine innere Inventur statt, ob man diese will oder nicht.

Zweifel, Ängste und unangenehme innere Bilder verlieren ihre Kraft und Deutlichkeit, Bedrohliches wird kleiner, man bekommt einen Weg des Umgangs geschenkt, verfasst neue Pläne, überlegt, wie Zusammenhalt und Fortschritt aussehen könnte. Durch Übungen der Erdung empfinden wir plötzlich einen segensreichen Lotus-Effekt in unserem Gedanken-Universum und fassen mehr Mut dazu, sich die Freiheit eine Adlerperspektive einzunehmen.

 

Ist der Rückzug ausschließlich eine Heilmaßnahme für einem selbst?

Die Antwort lautet nein. Es ist richtig, dass wir uns in der Stille, die uns vieles lehrt und uns eine Anbindung nach oben und zur Quelle glücksbringend erfahren lässt aber was passiert dann?

Wir verändern unser Resonanzfeld und somit verändern sich in unserer äußeren Umgebung auch die Verhaltensweisen mancher Menschen uns gegenüber. Es öffnen sich neue Türen, finden neue Gespräche mit einem lichteren Gesprächsklima statt und wir selbst erkennen bei all dem den eigenen Wert und auch die positive Kraft anderer Menschen, die plötzlich wie ein Puzzleteil zu uns passen.

Die Bewusstwerdung des eigenen Stellenwertes lässt uns erstaunen und fordert uns auf, unsere Potentiale zu entfalten und Freude in die Welt zu tragen und das alles ohne einen Blick nach hinten zu werfen. Wagen wir diesen Blick dennoch, merken wir sofort, dass die Welt sich bereits weitergedreht hat und wir ihr entwachsen sind.

Sehr gerne begleite ich Sie in Ihr persönliches Wachstums-Refugium und fördere damit Ihre Freude und Zuversicht. Sie werden schnell spüren, dass große Ängstlichkeiten klein werden und dass Sie wieder mehr Erdung und positive Kraft für Ihr vielseitiges Leben spüren.